14. April 2021

Was machen eigentlich die Vereine während der Social Distancing Phase? – Episode 2 aus Leipzig

Wintertraining in Leipzig

Nachdem uns letzte Woche das Team aus Karlsruhe ein Update über ihre Aktivitäten in der Social Distancing Phase gegeben hatte, sind wir heute ein gutes Stück weiter östlich unterwegs, genauer gesagt in Leipzig. Sonnige Tage an den unzähligen umliegenden Badeseen prägen den Leipziger Footvolley-Sommer, gefolgt vom Turnier-Highlight, dem Sachsen-Beach. Wie die Jungs und Mädels aus Leipzig den Winter normalerweise überstehen und was dort aktuell alles passiert, lest ihr im Interview.

Wie strukturiert ihr eure interne Vereinskommunikation bei Sandball Leipzig über den Winter unter den aktuellen Bedingungen?

Unsere Kommunikation läuft aktuell vor allem über Whatsapp und wir versuchen, so gut es geht, uns zu zweit zu treffen, um draußen zu trainieren oder mal etwas zu quatschen und sich auf den neusten Stand zu bringen. Das wird sich aber über den Winter schwierig gestalten.

Welche aktuellen Projekte im Verein bzw. in der Community stehen aktuell bei euch an?

Zur Zeit planen wir unser Trainingscamp/verlängertes Wochenende mit der Footvolley und Beachsoccer Abteilung im Mai ’21 in Warnemünde. Außerdem ist die neue Ausstattung der Footvolleyspieler mit Sportkleidung in Arbeit, bei der wir gerade noch die Entwürfe überarbeiten.

Wie habt ihr in den letzten Jahren über den Winter trainiert?

Unter der Woche waren wir ein mal in der Beachhalle „No Limit“ in Leipzig und haben dort den Fokus ausschließlich auf Training gelegt. Zusätzlich zocken wir normalerweise noch 1-2 mal die Woche. Logischerweise ist das aber aktuell nicht möglich.

Wie versucht ihr aktuell fit zu bleiben und den Faden zu Footvolley nicht komplett zu verlieren?

Ab 6°C und relativ gutem Wetter machen wir am Wochenden an der Sportwissenschaftlichen Fakultät mittags zwischen 11 und 15 Uhr Footvolley-Einheiten zu zweit. Mit Neoprensocken/Sand Socks ist das kein Problem, da kann man auch mal im November oder Dezember noch raus in den Sand 😉 Ansonsten versuchen wir uns mit allen möglichen erlaubten Sportarten (Joggen, Workouts etc.) fit zu halten.

Welche Erwartungen habt ihr für das kommende Footvolley Jahr?

Zuallererst wünschen wir uns die Turniere und Trainingscamps in Deutschland und Europa zurück. Alles weitere wird sich dann ergeben. Da muss man schauen, wie sich die Lage entwickelt und der Sport wieder zur Normalität zurückfindet.

In diesem Sinne wünscht Footvolley Germany den Leipzigern und natürlich auch allen anderen Sportlern aus Deutschland und der Welt ein besinnliches Fest!

Folgt @footvolleyleipzig für mehr Footvolley-Infos aus „Buchstadt“.

EnglishGerman
Instagram
Youtube